Link verschicken   Drucken
 

 

Der Sturm und die anhaltenden Niederschläge der letzten Zeit haben zu erheblichen Überschwemmungen auf den Flächen geführt. Der Verlauf der Kielstau und der Bondenau sind in den Niederungsflächen gar nicht mehr zu erkennen. An der Grühbrücke werden automatisch Wasserproben entnommen und der Pegel aufgezeichnet.

Die Treene und danach die Eider können solche Wassermengen kaum bewältigen. Schon gar nicht, wenn wegen des Sturmes das Eidersperrwerk nicht geöffnet werden kann.

Unter Hochwassser- und Sturmflutinformation Schleswig-Holstein findet man dazu mehr Informationen.

 

ÜS 01

 

ÜS 02

 

ÜS 03

 

ÜS 04

 

ÜS 05