Link verschicken   Drucken
 

L23 01

 

 

Freienwill | Die Tiefbauarbeiten im Zuge der Straßensanierung der Eckernförder Landstraße (L 23) in Freienwill werden bis etwa Mitte Februar pausieren. Die Sperrung der Ortsdurchfahrt ist für die Zeit aufgehoben (wir berichteten).

In Sachen Verkehrsberuhigung war geplant, im Zuge des zweiten Bauabschnitts der Straßensanierung im nächsten Jahr sowohl im Bereich des Dorfzentrums als auch am nördlichen Dorfeingang in Höhe des Pflanzencentrums Schlegel Anlagen (Verkehrsinseln) einbauen zu lassen. Eine Förderzusage konnte nur für den Bereich am Dorfzentrum erreicht werden. Aus Kostengründen (130.000 Euro) wurde der zweite Ausbau zunächst zurückgestellt.

Angebot vom Landesbetrieb Straßenbau Schleswig-Holstein

Nunmehr liegt ein Angebot (51.000 Euro) vom Landesbetrieb Straßenbau Schleswig-Holstein vor. Die Freienwiller Gemeindevertretung hat beschlossen, die dort ausgewiesenen Kosten zum Bau der zweiten verkehrsberuhigenden Anlage zu übernehmen. Der Versuch dafür, eine Förderung zu bekommen, soll nicht abgebrochen werden.

Die Tiefbauarbeiten im Breitbandausbau innerhalb der Gemeinde Freienwill sind nahezu abgeschlossen. Im Zuge der Straßensanierung sind noch Leerrohre zu verlegen. Auch sind in einigen Straßen die Hausanschlüsse noch nicht fertig angelegt.

Pächter vom Holmarksee verlängert seinen Vertrag

Der Pächter vom Holmarksee verlängert seinen Vertrag und wird im kommenden Sommer wieder den Kiosk betreiben und dort das Hausrecht und die Badeaufsicht ausüben.

Die Bemühungen der Gemeinde Großsolt und Freienwill eine neue Schulsporthalle gefördert zu bekommen, wurden bislang nicht belohnt. Jetzt soll mit der Sanierung der Halle begonnen werden, für die Fördermittel bereitstehen.

Der Finanzausschuss der Gemeinde Freienwill vermeldet einen positiven Jahresabschluss 2018. Der Ergebnisrücklage können 77080,80 Euro zugeführt werden.

Die in diesem Jahr angefallenen über- und außerplanmäßigen Ausgaben in Höhe von 635.36,80 Euro werden von der Gemeindevertretung genehmigt, ebenso werden weitere Ausgaben in Höhe von 12.083,53 Euro zur Kenntnis genommen.

Zuschüsse für Vereine und Verbände

Vereine und Verbände bekommen im nächsten Jahr aus der Gemeindekasse wieder ihre Zuschüsse.

Im vorgelegte Kindergartenhaushalt wird ein um 31.000 Euro erhöhter Betrag gegenüber dem Ansatz für das Jahr 2019 ausgewiesen. Höhere Personalkosten mit Tariferhöhungen und Arbeitszeitanpassungen werden als Ursachen benannt. Mit einer neu angeschaffte Software für die Kita hält die weitere Digitalisierung in den Kitaalltag Einzug. Die Kostenerhöhung tragen die Gemeinden Großsolt und Freienwill gemeinsam.

– Quelle: https://www.shz.de/26833902 ©2020

 

Freienwill | Die Tiefbauarbeiten im Zuge der Straßensanierung der Eckernförder Landstraße (L 23) in Freienwill werden bis etwa Mitte Februar pausieren. Die Sperrung der Ortsdurchfahrt ist für die Zeit aufgehoben (wir berichteten).

In Sachen Verkehrsberuhigung war geplant, im Zuge des zweiten Bauabschnitts der Straßensanierung im nächsten Jahr sowohl im Bereich des Dorfzentrums als auch am nördlichen Dorfeingang in Höhe des Pflanzencentrums Schlegel Anlagen (Verkehrsinseln) einbauen zu lassen. Eine Förderzusage konnte nur für den Bereich am Dorfzentrum erreicht werden. Aus Kostengründen (130.000 Euro) wurde der zweite Ausbau zunächst zurückgestellt.

Angebot vom Landesbetrieb Straßenbau Schleswig-Holstein

 
Klicken Sie hier, um die Inhalte von "" anzuzeigen
Beim Aufruf gelten abweichende Datenschutzbestimmungen der Webseite ""
 

Nunmehr liegt ein Angebot (51.000 Euro) vom Landesbetrieb Straßenbau Schleswig-Holstein vor. Die Freienwiller Gemeindevertretung hat beschlossen, die dort ausgewiesenen Kosten zum Bau der zweiten verkehrsberuhigenden Anlage zu übernehmen. Der Versuch dafür, eine Förderung zu bekommen, soll nicht abgebrochen werden.

Die Tiefbauarbeiten im Breitbandausbau innerhalb der Gemeinde Freienwill sind nahezu abgeschlossen. Im Zuge der Straßensanierung sind noch Leerrohre zu verlegen. Auch sind in einigen Straßen die Hausanschlüsse noch nicht fertig angelegt.

Pächter vom Holmarksee verlängert seinen Vertrag

Der Pächter vom Holmarksee verlängert seinen Vertrag und wird im kommenden Sommer wieder den Kiosk betreiben und dort das Hausrecht und die Badeaufsicht ausüben.

Die Bemühungen der Gemeinde Großsolt und Freienwill eine neue Schulsporthalle gefördert zu bekommen, wurden bislang nicht belohnt. Jetzt soll mit der Sanierung der Halle begonnen werden, für die Fördermittel bereitstehen.

Der Finanzausschuss der Gemeinde Freienwill vermeldet einen positiven Jahresabschluss 2018. Der Ergebnisrücklage können 77080,80 Euro zugeführt werden.

Die in diesem Jahr angefallenen über- und außerplanmäßigen Ausgaben in Höhe von 635.36,80 Euro werden von der Gemeindevertretung genehmigt, ebenso werden weitere Ausgaben in Höhe von 12.083,53 Euro zur Kenntnis genommen.

Zuschüsse für Vereine und Verbände

Vereine und Verbände bekommen im nächsten Jahr aus der Gemeindekasse wieder ihre Zuschüsse.

Im vorgelegte Kindergartenhaushalt wird ein um 31.000 Euro erhöhter Betrag gegenüber dem Ansatz für das Jahr 2019 ausgewiesen. Höhere Personalkosten mit Tariferhöhungen und Arbeitszeitanpassungen werden als Ursachen benannt. Mit einer neu angeschaffte Software für die Kita hält die weitere Digitalisierung in den Kitaalltag Einzug. Die Kostenerhöhung tragen die Gemeinden Großsolt und Freienwill gemeinsam.

– Quelle: https://www.shz.de/26833902 ©2020